Keine schwarzen Sheriffs für die Innenstadt!

Keine schwarzen Sheriffs für die Innenstadt!
Stadtrat Müller fordert mehr Prävention und ein durchdachtes Innenstadt-Konzept

Stadtrat Sebastian Müller kritisiert den Vorstoß von Daniel Sander, der einen Kommunalen Ordnungsdienst für eine geschützte Nachtruhe fordert: „Die Freiburger Innenstadt braucht Prävention und Sozialarbeit und keinen schwarzen Ordnungsdienst, der gegen alle vorgeht, die nicht ins CDU-Stadtbild passen. Dazu kommt: der CDU Antrag enthält keine Gegenfinanzierung. Wer 10 Stellen für einen Kommunalen Ordnungsdienst mit geschätzten Kosten bis zu 1 Mio EUR im Jahr haben will, der muss auch sagen, wo er das Geld dafür hernimmt.“

2013-01-16 15.11.29

Günstiger und sinvoller wäre es den Antrag der Evangelischen Stadtmission für einen Zuschuss über 10.000 EUR im Jahr zur Erhaltung des Downtown-Street-Teams zu unterstützen. Hier kann man durch einen vergleichsweise geringen Betrag bereits sehr viel Gewalt-, Absturz- und Lärmprevention erreichen.
Auch ein Gemeinsamer Antrag von Junges Freiburg / Die Grünen, der SPD, der Freien Wähler und auch der CDU setzt darauf, das Zusammenleben in der Innenstadt verträglicher zu gestalten:
Ein Paket aus mehr Nachtbussen, die Einteilung der Innenstadt in ruhige „Wohnbereiche“ und Partyzonen mit hoher Lärmbelastung, die Verlängerung und Verkürzung der Sperrzeiten je nach Bereich, mehr Präventionsmaßnahmen, ein Recht auf konsumfreie Treffpunkte wie den Augustinerplatz und ein Fachgespräch mit Nutzern und Betroffenen.

Müller sieht vor allem in der Beschränkung bei solchen Treffpunkten den Grund für die Ballung des Partyvolks im Bermuda-Dreieck: „Die Vertreibungspolitik hat dafür gesorgt, dass viele unkommerzielle Treffpunkte wie die Sternwaldwiese oder die Dreisamwiesen inzwischen nicht mehr genutzt werden. Deshalb halten sich nun mehr Menschen in der Innenstadt auf, egal ob sie nun in Kneipen saufen oder davor.“

Weitere Informationen:

Presse:

Ein Gedanke zu “Keine schwarzen Sheriffs für die Innenstadt!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.