Soll es 2014 ein neues „Junges Freiburg“ geben?

Soll es 2014 ein neues „Junges Freiburg“ geben?

Termin: 12.12.2013 17:00
Haus der Jugend, Uhlandstr. 4

Junge Freiburger treffen sich am Mittwoch, den 12. Dezember im Café U2 im Haus der Jugend um sich damit zu beschäftigen, ob es zu den Kommunalwahlen 2014 wieder eine Liste „Junges Freiburg“ geben soll.

Eingeladen wird zu dem  Treffen von Lukas Mörchen, erster Vorstand vom Schülerrat Freiburg e.V., Freiburgs Schülervertetung. Auf Junges Freiburg wurde der 17 Jährige Schüler aufmerksam, als Sebastian Müller im April auf ihn zukam, um Stellung gegen einen Vorschlag der Freien Wähler zu beziehen. Diese wollten den Schulhof des Goethe-Gymnasiums als Parkplatz nutzen.

Lukas Mörchen: „Ich will mit dieser Veranstaltung alle jungen Freiburger ansprechen. Wir wollen uns überlegen ob es auch bei der Wahl 2014 eine Liste von Junges Freiburg geben soll.“

Sebastian Müller und Lukas Mörchen

Sebastian Müller und Lukas Mörchen

Außerdem beteiligt sich noch Sergio Schmidt, 18 Jahre alt und ebenfalls Mitglied des Schülerrat Freiburg e.V., an der Veranstaltung. Er sagt: „Ich suche schon lange nach einer Partei die zu mir passt. Junges Freiburg kann ich passend zu mir gestalten.“

Junge Freiburger sollen darüber entscheiden und beratschlagen dürfen ob und mit welchen Themen und Inhalten Junges Freiburg wieder gegründet wird. Diese eine der besten Arten sich politisch zu beteiligen.

„Das aktive Wahlrecht wurde zwar auf 16 Jahre heruntergesetzt, jetzt braucht es auch für junge Leute die Chance die sich im Gemeinderat engagieren wollen“, fordert Lukas Mörchen.

Nutzt eure Chance euch zu beteiligen, mit zu machen, eure Meinung zu äußern, eure schöne Stadt und vor allem eure Zukunft mit zu gestalten.

Für Rückfragen: Lukas Mörchen lukas.moerchen@googlemail.com

Ein Gedanke zu “Soll es 2014 ein neues „Junges Freiburg“ geben?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.