Zukunftsweisende Verkehrskonzepte sehen anders aus!

Wie versprochen: Unsere Meinung zum Stadttunnel.

Junges Freiburg ist gegen den Stadttunnel in der Form der bisherigen Planung, da es eine bessere Option für dieses Problem geben muss, in der die Ziele, die sich Freiburg gesetzt hat, berücksichtigt werden. Freiburg will 2050 die CO2-Neutralität erreichen, was nur mit einem klaren Fokus auf klimafreundlichen Verkehr umzusetzen ist. Ein Freiburg 2050 hat aus unserer Sicht keine Stadttunnel-Autobahn.

Alternativen zum Stadttunnel beinhalten unserer Meinung nach den Ausbau des ÖPNV-Netzes und Verbesserungen in den Bereichen CarSharing, BikeSharing oder (E-)Lastenräder. Außerdem fordern wir einen ambitionierteren Ausbau der Fahrradverkehrswege inbesondere in Form von Fahrradvorrangsrouten. Auch im Lastenverkehr, der über Freiburgs Grenzen hinaus geht, sollten alternative Konzepte angestrebt und von Freiburg unterstützt werden.

Verbundschule Vigelius

Der Artikel ist angelehnt an die Rede von Lukas aus dem Gemeinderat vom 15.12.2015 zu Tagesordnungspunkt 8 „Bildung eines Schulverbundes…“

Junges Freiburg lehnt den Verbund der beiden Vigeliusschulen ab. Neben den pädagogischen Schwierigkeiten zählt für uns besonders ein Argument:
Die Eltern, Schüler und Lehrer stecken viel Engagement in die Implementierung von Maßnahmen, mit denen sie ihre einzigartige Ganztagesgrundschule stärken. Dieses Engagement dürfen wir unter keinen Umständen torpedieren, denn eine zukunftsweisende Schule lebt davon, von ihren „Bewohnern“ gestaltet zu werden.

Indem wir Ihnen aber ein neues Projekt, nämlich diesen Verbund der beiden Schulen, mitgeben, tragen wir keinesfalls zur Stärkung der Grundschule bei. Damit würden wir Ressourcen beanspruchen, die nur an anderen Stellen fehlen. Das kann nicht unser Ziel sein. Die Schule hat viele Herausforderungen herausragend gemeistert und wird sich in den kommenden Jahren auch weiteren Herausforderungen wie der Einbindung des Bildungsplans, der Umsetzung neuer Landesrichtlinien oder der Evaluierung und Überarbeitung des Tagesablaufs annehmen. Diese Schule ist im Augenblick gefordert und deshalb nicht für eine Verbundschule geeignet.

Junges Freiburg sieht aber grundsätIMG_1246 cd5x7zlich die pädagogischen Mehrwerte einer Verbundschule. Lukas Mörchen ergänzt: „Wir würden uns wünschen eine Gemeinschaftsschule in Freiburg zu haben – eine richtige Schule für alle – an der Schüler von Klasse 1 bis zu jedem denkbaren Schulabschluss lernen, leben und gestalten können.“

Außerdem bedanken wir uns bei den Eltern & Lehrern für ihre Beteiligung und ihr Engagement in der Sache Verbundschule und im Allgemeinen für ihre Schule. Durch Informationsbriefe und Termine haben Sie uns auf ihre Bedenken aufmerksam gemacht. Ihr Einsatz ist vorbildlich! Vielen Dank dafür.