Junges Freiburg zu Besuch

In der Vergangenheit kam es immer wieder mal vor, dass wir von Lehrerinnen und Lehrern in die Schule eingeladen wurden, um uns vorzustellen und aus dem Gemeinderat zu berichten. Besonders vor der Kommunalwahl (Spoileralarm: Die KW2019 ist nicht mehr weit!!1!!) oder in der 8. Klasse analog zum Bildungsplan mit dem Thema „Kommunalpolitik“ bieten sich diese Besuche in Schulen an.

Dabei stellten wir Junges Freiburg vor, wie wir arbeiten und für was wir stehen. Besonders gefragt waren auch Diskussionen zu speziellen Themen wie dem Doppelhaushalt und den städtischen Finanzen oder dem Bürgerentscheid zum neuen Stadion für den Sport Club. Des Weiteren wurden speziell unsere Stadträte Lukas Mörchen und Sergio Schmidt danach gefragt, wie es dazu kam, dass sie Gemeinderat geworden sind, welche Motivation sie dazu haben und welche (besonderen) Erfahrungen sie bisher im Gemeinderat gemacht haben.

Für uns sind Schulbesuche etwas ganz besonderes, weil sie eine niederschwellige Möglichkeit sind, um mit Schülerinnen und Schülern in Austausch zu treten und wir auch glauben, dass die „Anwesenden“ froh sind, wenn es mal Abwechslung im Unterricht gibt. Deshalb freuen wir uns immer über Einladungen von Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern, Eltern, SMVen aber auch von außerschulischen Vereinen und Organisationen die uns einfach mal kennen lernen wollen.

Um ebenfalls diesen Kontakt mit Schülerinnen und Schülern zu suchen haben wir im Sommer 2016 eine Sofatour gemacht oder organisieren gemeinsam mit anderen Jugendparteien im „Ring Politischer Jugend“ sogenannte Pausenhofgespräche.

Die Sofatour war damals ein voller Erfolg. Wir haben mehrere Schulen besucht, einen Stand mit unserem orangenen Sofa, Wassereis und Stellwänden gemacht, mit vielen Schülerinnen und Schülern geredet und sie nach ihren Interessen und Forderungen gefragt. Die Ergebnisse der Sofatour findet ihr hier.

Da im Mai 2019 die nächste Kommunalwahl ansteht, wollen wir uns demnächst auch wieder auf Tour begeben und mit möglichst vielen jungen Freiburger*innen ins Gespräch kommen – uns mit ihnen austauschen. Mehr Infos dazu folgen bald.

Du hast Interesse und möchtest uns kennen lernen? Schreib uns eine Nachricht auf Facebook, Instagram, Twitter oder per E-Mail. Wir freuen uns, dich kennenzulernen!

Alles auf’m Zettel? – Mit Monika Stein

Am Sonntag ist der 2. Wahlgang der OB-Wahl. Durch die Kandidatur von Monika Stein kommt es zu einem Dreikampf!

Der 1. Wahlgang brachte ein hervorragendes Ergebnis von 26,2% der Stimmen für Monika Stein – das hat zuvor kein links-liberaler Kandidat erreicht. Knapp 50% der Freiburger*innen waren leider nicht wählen und die anderen Kandidaten liegen nur fast 4000 bzw. 7000 Stimmen vor Monika Stein. Das ist nicht viel!

Wer sich noch nicht sicher ist oder wer noch ein paar Fragen an Monika Stein hat, der ist herzlich eingeladen uns zu besuchen und ihr persönlich Fragen zu stellen:

Am Mittwoch, den 2. Mai 2018
Ab 18:30 Uhr
Am Augustinerplatz
Mit OB-Kandidatin Monika Stein! Weiterlesen

Lukas Rede zum Wahlkampfauftakt von Monika Stein

Hier hätte ein Foto von Lukas, Monika und Markus am Redepult im Grünhof sein müssen.

Diese Rede hat Lukas Mörchen stellvertretend für Junges Freiburg am 17.02.2018 zur Gründung der Wähler*innen-Initiative von Monika Stein im Grünhof gehalten.

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

ich kenne Monika nun seit Herbst 2014, also fast vier Jahre. Vier Jahre in denen sie zuerst ohne Gemeinderatsmandat und seit 2 Jahren als Nachrückerin engagiert ihre Politik durchgezogen und uns „Anfängern“ ihre Erfahrung vermittelt hat. Unser Verhältnis innerhalb der Fraktion und ihr Verhältnis zu anderen, z.B. zu Mitgliedern von Junges Freiburg oder Gästen in der Fraktion ist dabei immer auf einer Augenhöhe geblieben. Das Gleiche wird passieren, wenn Monika Oberbürgermeisterin ist: Im Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern, besonders mit Kindern & Jugendlichen wird sie immer auf einer Augenhöhe bleiben, die Person gegenüber ernst nehmen und interessiert zuhören! Deshalb unterstütze ich Monika!

Thematisch lagen Junges Freiburg besonders die Themen Digitalisierung und Urbanisierung sowie – Überraschung – Jugend am Herzen.

Weiterlesen

Wählervereinigung Junges Freiburg beendet Klausur

IMG_9792

Klausurtagung

Am vergangenen Wochenende haben wir unsere Klausurtagung in Konstanz abgehalten.

Im folgenden sind ein paar stimmen zusammengefasst:

„Wir werden uns für ein neues Stadion am Wolfswinkel einsetzen.“ fasst Vorsitzende Lisa San Martin Hörig (17) als das wichtigste Ergebnis der Klausurtagung in Konstanz zusammen. „Der Wolfswinkel ist der überzeugendste Ort für eine solche Investition. Gleichzeitig entstehen für den Stadtteil Mooswald durch das Stadion neue Entwicklungsmöglichkeiten.“

Der Straßenanschluss des Stadions wird die Elsässerstraße vom Durchgangsverkehr entlasten, die neue Stadtbahn bindet den Mooswald besser an die Stadt an.

Neben dem neuen Stadtion war für uns auch die Jahresplanung bis zum Sommer 2015 auf der Tagesordnung. Die zweite Vorsitzende von Junges Freiburg, Inka Struthoff (16) erklärt: „Wir wollen uns um die Unterbringung von Flüchtlingen, die Sanierung des Haus der Jugend und Möglichkeiten zur Lösung der Nutzungskonflikte in der Innenstadt kümmern.“

Die ersten Monate im neuen Stadtrat fasst Fraktionsvorsitzender Lukas Mörchen zufrieden zusammen: „Wir haben den Kommunalen Ordnungsdienst abgeschafft und das Thema Kinderstudie gesetzt.“

Foto: Lisa San Martin Hörig

Foto: Lisa San Martin Hörig

Foto: Lisa San Martin Hörig

Foto: Lisa San Martin Hörig

Foto: Lisa San Martin Hörig

Foto: Lisa San Martin Hörig

Interessant war auch der Besuch bei der Wählervereinigung Junges Forum Konstanz, welche auch seit Juni im Konstanzer Gemeinderat in Fraktionsstärke vertreten ist und dort junge Themen voranbringt. Hierzu haben die Wählervereinigungen gemeinsam einen eindrucksvollen Workshop zur Neugestaltung eines Innenstadtplatzes besucht und sich im Konstanzer Fraktionszimmer ausgetauscht. Dort hat auch ein Teil der Klausur von Junges Freiburg stattgefunden.

Zukunft des Jugendzentrums „ArTik“

Herrn Oberbürgermeister
Dr. Dieter Salomon
hpa-ratsbuero@stadt.freiburg.de

Freiburg, den 21.01.2014

Zukunft des Jugendzentrums „ArTik“

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Salomon,
sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Stuchlik,
Sehr geehrter Herr Bürgermeister von Kirchbach,

das selbstverwaltete Jugendzentrum unter dem Siegesdenkmal „ArTik“ leistet hervorragende Arbeit. Die jungen BetreiberInnen haben funktionierende, verlässliche Strukturen geschaffen und ein attraktives Angebot für Jugendliche aufgebaut.

Neben verschiedenen Bildungsangeboten gibt es im ArTik nicht-kommerzielle Aufenthaltsmöglichkeiten für Jugendliche. Durch das bedarfsgerechte Konzept konnten Probleme in der Innenstadt entschärft und den Jugendlichen Alternativen angeboten werden, die sie gerne angenommen haben.

Die Zukunft des ArTik scheint aber nun durch den Umbau des Rotteckrings und die damit verbundenen statischen Probleme bei der Unterführungsnutzung gefährdet zu sein.

Es ist der Gemeinderatsfraktion JF/Grüne und mir ein großes Anliegen, eine Lösung für das Raumproblem zu finden – im Dialog mit dem Verein ArTik. Der bisher angedachte Umzug ins Haus der Jugend oder zum Cräsh erscheint mir dabei keine gute Lösung.

Ziel muss ein eigenes Angebot sein, damit der Erfolg von ArTik als selbständiges, selbstverwaltetes Jugend- und Kulturzentrum fortgesetzt werden kann. Wir bitten um Prüfung, ob eine Nutzung folgender Räumlichkeiten möglich ist: Weiterlesen