Neuer Vorstand gewählt und Wahlprogramm beschlossen

Artur Frei, Anna Nell und Gerhard Ernst bilden neuen Vorstand

Bei unserer Mitgliederversammlung am 21. Februar 2019 im Haus der Jugend wurden Artur Frei und Anna Nell zu unseren neuen Vorsitzenden gewählt. Außerdem ist Gerhard Ernst ab sofort Kassenwart.

Die Vorstandswahlen wurden nötig, da Kathrin Vogel und Clemens Straub Ende Januar von ihren Ämtern zurückgetreten waren.

„Wir bedanken uns für ihr Engagement bei Junges Freiburg und die Zusammenarbeit und wünschen beiden viel Erfolg bei zukünftigen Herausforderungen.“

Artur Frei, der seit dem 13. Dezember mit Kathrin und Clemens im Vorstand war.

Anna Nell ist 19 Jahre alt, hat 2018 ihr Abitur am Kepler-Gymnasium gemacht und strebt im Herbst ein Studium an.

„Durch meine Mitarbeit bei Junges Freiburg möchte ich mich für die Interessen von Menschen meines Alters einsetzen. Wir werden die Konsequenzen aus den Entscheidungen von heute spüren, also sollten wir auch mitentscheiden.“

Anna Nell, unsere neue Vorsitzende

Gerhard Ernst ist seit Anfang an Mitglied, 24 Jahre alt und gebürtiger Freiburger. Er arbeitet als Büroangestellter und Chauffeur und studiert BWL.

“Ich freue mich sehr auf das Amt des Kassenwarts, damit auch ich mich für ein besseres und vielseitiges Freiburg aktiv einsetze. Durch mein Engagement möchte ich vor allem den jungen Stimmen in Freiburg einen Platz geben, um ihre Zukunft, sowie die Zukunft der gesamten Gesellschaft zu verändern.”

Neuer Kassenwart Gerhard Ernst

Außerdem wurde Johanna Etter als Beisitzerin in den erweiterten Vorstand gewählt.

Wahlprogramm beschlossen

Des Weiteren wurde das Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2019 inhaltlich beschlossen. Bevor es veröffentlicht wird, muss es jedoch noch lektoriert werden.

„Wir haben ein kompaktes Wahlprogramm in dem jede*r interessierte Leser*in unsere Haltung zu den wichtigsten kommunalpolitischen Themen  finden kann und das darüber hinaus aktuelle jugendspezifische Forderungen enthält.”

Teaser zum Wahlprogramm von Stadtrat und Spitzenkandidat Sergio Schmidt.

Außerordentliche Mitgliederversammlung vom 06.07.2017

Unsere Pressemitteilung vom 07.07.2017

Junges Freiburg wählt Johannes Mielitz zum 2. Vorsitzenden

Maximalalter für ordentliche Mitgliedschaft wird auf 29 angehoben

Am gestrigen 6. Juli fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung der Wählervereinigung Junges Freiburg e.V. statt. Grund war das Ausscheiden des bisherigen 2. Vorsitzenden Bassim Junis, der das Amt seit März 2015 innehatte. Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde der VWL-Student Johannes Mielitz gewählt. Kathrin Vogel bleibt weiterhin 1. Vorsitzende der Wählervereinigung.

Junges Freiburg bedankt sich bei Bassim Junis für seinen großen Einsatz. Er hatte bei der Sofatour zur Erhebung der Bedürfnisse junger Menschen in Freiburg eine große Rolle gespielt und sich unter anderem bei Podiumsdiskussionen zur Wohnungspolitik für sozial schwächere Freiburger eingesetzt.

Die Wählervereinigung gratuliert Johannes Mielitz zur Wahl zum 2. Vorsitzenden. Der 21-jährige ist seit wenigen Monaten Mitglied. “Ich engagiere mich bei Junges Freiburg, weil ich nicht nur alle 5 Jahre bei der Kommunalwahl meine Stimme abgeben möchte. Hier kann ich jeden Tag aktiv die Politik in Freiburg mitgestalten.”, sagt Johannes Mielitz. Er ruft auch andere junge Freiburger_innen dazu auf, sich einzubringen. Die Treffen sind offen für jeden und finden jeden Donnerstag um 17:30 Uhr im Haus der Jugend, Raum 32, Uhlandstr. 2 statt.

Des Weiteren stimmte die Mitgliederversammlung dafür, dass das Maximalalter für ordentliche Mitglieder auf 29 Jahre erhöht wird. Bisher durften laut Satzung nur Personen Mitglied werden, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet hatten. Personen, die 30 Jahre oder älter sind, können Fördermitglieder der Wählervereinigung werden.